top of page
LiteraturtageArbon2024_A5_RZ.gif

Literaturtage Arbon

«Literatur und Verbrechen»

15. Juni – 22. Juni 2024

 

Haus Max Burkhardt, Rebenstrasse 33, 9320 Arbon

2024 führen die Literaturtage Arbon von den Kurzkrimis bis zum Fingerprint-Workshop und vom kreativ spielerischen Text zu drängenden Fragen nach dem Warum und Wie: spannend, überraschend, auch berührend und immer wieder dramatisch

 

Programm

 

Der Samstags-Auftakt:

Wine&Crime, 15. Juni, 19.00

Drei Kurzkrimis von Andrea Gerster, präsentiert von Michael Schraner dazwischen Weindegustationen mit Est Est Est, Rheineck. Damit starten die Literaturtage Arbon 2024 ins Abenteuer von Spurensuche, Tatwaffen, Tatmotiven. Zunächst unterhaltsam, bitterböse, spannend und zugleich genussvoll. Zum Wein fehlt natürlich auch das Brot nicht.

 

Der kreative Sonntag: Es geschah […] in Arbon […],

16. Juni, 11.00 bis 15.00

Autorinnen und Autoren tragen einzeln oder in Gruppen vor, was sie zu oder nach einem Zitat von Friedrich Glauser geschaffen haben: poetisch, kreativ, erzählend, dramatisch – wie auch immer. 11.00: Auftakt, danach: Jürg Rechsteiner, Ruth Erat und Andrea Gerster 13. 00: Cornelia Buder und Margot Burchert, 13.30: Karsten Redmann, Johanna Rossi, Laura Vogt, 14.00: Marie-Claire Baumann, Judith Egger, Gabriele Clara Leist. Ernst Waespe führt musikalisch durch die Darbietungsreihe. Dazwischen gibt es Suppe und Süsses und mehr.

 

Der szenisch-literarische Mittwoch:

19. Juni 19.00

Hans Rudolf Spühler präsentiert «Hunkeler in der Wildnis» von Hansjörg Schneider – ein spannender literarischer Abend mit dem Werk eines der bedeutendsten Schweizer Autoren. Danach: Ein Glas Rotwein und ein Stück Käse. 

 

Der Donnerstag der Autorin: Lioba Happel, «Pommfritz aus der Hölle»,

20. Juni, 19.00

Schweizer Literaturpreis 2023: In Briefen aus dem Gefängnis entsteht eine hoch poetische und erbarmungslose Realität – ein Buch, das in höchstem Mass ergreift, und eine Begegnung mit einer ausserordentlichen Autorin. Danach: Zeit und Wasser und Wein und mehr. 

 

Anmeldung Haus Max Burkhardt: ruth.erat@gmx.ch

 

Literaturtage Arbon für Kinder 

Familienlesung:  «Mafalda mittendrin. Zwei Mäuse auf der Flucht»,

15. Juni, 11.00

Stadtbibliothek Arbon

Ein rasantes Abenteuer in einem Mietshaus von der Autorin Katja Alves interaktiv und mit viel Witz in Szene gesetzt: Eine wilde Jagd, denn die Wüstenrennmäuse Cosimo und Claus entwischen aus dem Käfig. Katja Alves ist eine der bekanntesten Schweizer Kinderbuchautorinnen. Ohne Anmeldung.

 

 

Workshop Fingerprint-Comics:

22. Juni, 11.00 bis 12.30

Freude schenken am Fischmarktplatz, Arbon, 

Workshop für Kinder ab 8 Jahren: Es war einmal … so fangen viele Märchen an. Damit beginnt es – und schon wird der Titel aus dem Hut gezaubert. Dann warten Stempelkissen und wie aus Zauberhand entstehen Fingerprint-Figuren, die durch das eigene Comic-Heft laufen.

Mit Andrea Gerster, Autorin; Ruth Erat, Autorin und Kunstschaffende; Heidi Weh, Illustratorin.  

Anmeldungen Workshop Fingerprint Comics: Freude schenken, info@heidiweh.ch

bottom of page